Mein Innenleben ist ganz anders als es nach aussen scheint. Innerlich bin ich klein, schüchtern und unbeholfen. Innen bin ich einfach eine normale Jugendliche die zwar schon viel erlebt hat aber trotzdem noch nicht alles weiß.

Mein Inneres sehnt sich oft nach einer Umarmung oder nach einen "Hab dich lieb". Doch nichts dringt durch die harte schale nach innen und so wird mein inners Kind immer schwächer. Obwohl ich mir schon vor jahren geschworen habe das ich nie richtig erwachsen werde.

Doch so wie ich mich verhalt kann man das auch nicht gerade erwachsen nennen. Erwachsene leben nicht in den Tag hinein. Nein sie plannen alles was in den Nächsten Tage und Wochen sein soll. Das werd ich nie machen können, da ich nie weiß ob ich den Nächsten tag noch erlebe.
Gratis bloggen bei
myblog.de